Wir sind am 20.November 2020 dabei!

 

Über den Bundesweiten Vorlesetag

 

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.

Mitmachen ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und liest anderen etwas vor. Bei der Frage, wie die eigene Vorleseaktion gestaltet wird, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Aktionen finden in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen statt. Aber auch ungewöhnliche Vorleseorte sind beliebt: Vom Tierpark über Museen und Planetarien bis hin zu Lesungen in der Fußgängerzone ist alles mit dabei.

Wir freuen uns sehr, dass von Jahr zu Jahr mehr Menschen begeistert zu einem Buch greifen und anderen vorlesen. Als die Idee für den Aktionstag vor 17 Jahren geboren wurde, beteiligten sich gerade einmal 1.900 Menschen. Mittlerweile schauen wir stolz auf rund 700.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören.

Am 20. November 2020 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 17. Mal statt. In diesem Jahr stellen wir den Aktionstag unter das Jahresmotto "Europa und die Welt" denn Vorlesen verbindet. Vorleserinnen und Vorleser können ihre großen und kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf geografische und kulturelle Entdeckungsreisen durch die Länder unserer Welt und mit zu Menschen nehmen, die ganz unterschiedlich und doch so ähnlich sind.

14.09.2020

Fußball-AG                                 

                                                                                            

Bei bestem Wetter fand heute die Fußball-AG - wie jeden Montag von

13:45-14:45 Uhr - auf dem Platz des SC Velbert unter der Leitung von Herrn Lange statt.

 

Es gab viel Spaß bei Stationen zum Techniktraining (Dribbeln und Abschluss auf das Tor) sowie freies Spiel in 4 Gruppen.

 

Unterstützung bekam Herr Lange durch unseren Schülersprecher Caner und Frau Kreimer 2.0

31.08.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

zum verantwortungsvollen Umgang miteinander und gegenseitigen Schutz bleiben wir an unserer Schule bei der Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude.

 

Bereits vor den Sommerferien haben wir Masken getragen, da unser Schulgebäude zwar sehr schön und modern ist, wir aber leider keine Waschbecken in den Klassen zur Verfügung haben und lediglich ein Fenster zu öffnen ist.

 

Dadurch ist die in der Coronaschutzverordnung verlangte Durchlüftung nicht möglich.

 

Es bleibt einfach alles wie bisher- und das hat ja auch sehr gut funktioniert.

 

Herzliche Grüße

Barbara Kreimer